Das Kinder- und Jugendbetreuungshaus (KBH) und der Integrative Abenteuerspielplatz (IASP) der contact – Jugendhilfe und Bildung gGmbH haben in den Sommerferien eine Reise an den Bodensee durchgeführt. Uns wurden freundlicherweise Fotos und Statements der teilnehmenden Kinder und Jugendlichen zur Verfügung gestellt.

  • „Es war die schönste Zeit.“ (w., 14 J.)
  • „Können wir hier nochmal her kommen?“(m., 15 J.)
  • „Ich möchte auch mal hier beim Affenberg arbeiten, wenn ich groß bin.“(w., 11 J.)
  • „Es war cool mit den anderen Gästen hier gemeinsam Fußball zu spielen.“ (m. 15 J.)
  • „Ich bin froh hier eine neue Freundin kennen gelernt zu haben.“ (w., 9 J.)
  • „Ich habe schwimmen gelernt. Das erzähle ich meiner Mama als Erstes.“ (w. 7 J.)

Weitere Statements von Teilnehmenden:

Kreta-Reise der JFE Wichurastraße

„Also, ich fand die Fahrt einzigartig schön! Vom Treffen im Wichura bis hin zum Rückflug. Am schönsten fand ich die gemeinsame Zeit beim Go-Kart fahren. Zugleich war die Fahrt und der Aufenthalt in Elafonisi (Rosa-Strand) atemberaubend! Das Wetter auf Griechenland hat mitgespielt, selbst wenn es dort mal hier und da ein paar Schauer gab. Die Zeit dort war erholsam und es würde nichts besseres geben, als dies nächstes Jahr zu wiederholen!“

„Ich fand die Reise sehr gut, weil wir neben interessanten Touren auch etwas Zeit für uns hatten. Das hat etwas frische Luft in unser Arbeits- bzw. Alltagsleben gebracht. Ich würde sehr gerne wieder an einer Reise teilnehmen. Danke nochmal.“

„Die Fahrt war echt eine super Idee. Sie war eine gute Mischung aus Abenteuer und Erholung. Die Gruppenausflüge waren alle echt toll, aber besonders hat mir der Ausflug zum Rosa-Strand gefallen. Nicht nur der Strand an sich, auch die Fahrt dorthin war echt abenteuerlich, etwas beängstigend in manchen Kurven, aber definitiv lustig. Vielen lieben Dank für die Reise.“

Mir hat die Reise mega viel Spaß gemacht. Man konnte sich gut erholen. Am meisten hat mir die Fahrt zum Rosa-Strand (weiß gerade nicht wie der heißt) gefallen und am Abend durch die Straßen und am Strand spazieren zu gehen.“

DanceCamp von Outreach

„Dieses Tanzcamp war eine große Inspiration für mich, sowohl auf meiner spirituellen Reise als auch in meiner Denkweise. Ich habe gelernt, wirklich ein Teil einer Gemeinschaft zu sein. Ich war überschüttet mit Akzeptanz für mich selbst und dafür, wie ich mich selbst repräsentiere. Ich kam zurück, liebte mich selbst und schätzte meine eigene Art, dennoch kam ich zurück und wusste auch, wie man das wahre Selbst anderer respektiert und die Schönheit in ihnen sieht. Ich habe ein so tief in mir verborgenes Hobby entdeckt und gelernt, es zu zeigen, bei dem ich mich selbst herausgefordert habe, meine Komfortzone zu verlassen und keine Angst zu haben, meine Fähigkeiten zu verbessern und um Hilfe zu bitten. Ich bin jetzt selbstbewusster und bereit, härter zu entwickeln und habe keine Angst, mich zu verbessern. Meine Zeit wurde jedoch mit Bedacht in diesem Tanzcamp verbracht. Ich wurde gesünder und körperlich fitter. Und ich hatte eine tolle Zeit. Daher war dies eine sehr wertvolle Erfahrung.“

„Mir hat das LvLup dancecamp (…) sehr gefallen. In so wenigen Tagen so ausgepowert zu werden fühlt sich einfach super gut an.

Ich fand es sehr schön die verschiedenen Niveaus und Tanzstile bei den choreos zu sehen die wir selber entwickeln sollten Durch U-Gin konnten wir eine choreo tanzen, in welcher wir uns mit so schönen tiefen Emotionen geben durften.“

„Die drei Tage auf dem Tanzcamp ,,Level up“ waren in vielerlei Hinsicht wirklich eine Bereicherung für mich. Ich habe viel mitnehmen können für mein Mindset und auch für meine Skills bisher als Tänzerin. Was das Mindset angeht, habe ich wertvolle Schritte mit auf dem Weg bekommen, um aus meiner Komfortzone auszubrechen. Des Weiteren haben mir die Freestyle Sessions und die selbstständige Choreoentwicklung sehr dabei geholfen mehr über meinen aktuellen Stand zu erfahren und woran ich entsprechend arbeiten kann. Für mich war die Special Class von U-Gin das Highlight des Tanzcamps, weil ich durch diese Class viel mehr Bewusstsein darüber bekommen habe, was tanzen mir wirklich bedeutet und warum ich überhaupt tanze. Diese Class hat auch meinen ,,inneren sparkle“ gestärkt und mich daran erinnert immer vom Herzen zu tanzen. Egal, welchen Tanzstil ich tanze und egal, ob es nun Freestyle, eine Choreo in einer Class oder eine Show ist. Außerdem war das Klima innerhalb des Tanzcamps sehr positiv, wofür ich wirklich dankbar bin. Dadurch konnte jeder im geschlossenem Raum, in einem ,,Safe Space“ lernen und individuell aus sich heraus kommen. Niemand musste sich dafür schämen, wie er getanzt und wie viele und welche Fehler er gemacht hat. Ich persönlich habe mich unter den anderen Tänzern und Coaches sehr gut aufgehoben und verstanden gefühlt. Das ,,Level Up‘‘ Tanzcamp ist das dritte, das ich bisher besucht habe. Bei den anderen Tanzcamps durfte ich nicht die Erfahrung machen am letzten Tag eine Auswertung zu haben, bei der jeder etwas persönliches für einen mitgeben konnte inklusive der Coaches. Durch diese Auswertung habe ich von den anderen Schülern und von den Coaches viel Kraft bekommen an mich und meinen Traum zu glauben. Am Ende haben wir alle auch eine Urkunde bekommen mit persönlichen Nachrichten der anderen Schüler, die mit sehr lieben und kräftigen Worten geprägt waren. Nach den drei Tagen kann ich wirklich sagen, dass ich unglaublich glücklich darüber bin, dass ich ein Teil des Camps sein konnte. Ich habe tolle Menschen kennengelernt, die genau die gleiche Leidenschaft haben wie ich und mit denen ich Netzwerken kann. Ich bin Jimmy wirklich unglaublich dankbar, dass ich die Möglichkeit bekommen habe, ein Camp gesponsert zu bekommen, was absolut nicht selbstverständlich ist. Genauso wenig ist es selbstverständlich so eine sichere und ideale Grundlage zu kriegen, um zu lernen und zu wachsen. Deswegen kann ich dieses Tanzcamp weiterempfehlen und wäre nächstes Jahr gerne wieder dabei!“

„Meine Erfahrung im Dancecamp ,,Level Up‘‘ Hallo, zunächst möchte ich mich bei Ihnen bedanken, dass sie mir diesen Traum erfüllt haben, endlich einen Dancecamp zu besuchen! Das Thema dieses Jahr war ,,Break the Bubble‘‘ , welches mir sehr gelegen war, aufgrund meiner eigenen suche nach meinem individuellen Tanzstil. In den drei Tagen, die ich dort verbracht habe, habe ich so viele Tänzer kennengelernt, die über sich hinaus gewachsen sind. Wir haben alle gemeinsam gelacht, gelitten, geweint und vor allem gemeinsam getanzt! Ich musste mich ebenfalls die Herausforderung stellen, Tänze zu tanzen, die meiner Wenigkeit nicht gut kann. Das wichtigste was, mir während des Aufenthalts aufgefallen ist der Fakt, dass egal wir klein oder groß; stark oder schwach; erfahren oder unerfahren ist; ist das Band zwischen uns allen gewachsen. Es sind so tolle Menschen, die ich dort begegnet bin, von denen ich eine Menge lernen durfte. Die Liebe zum tanzen ist bei allen rasant gewachsen. Den Willen das große Ziel zu erreichen , welches von jeden Tänzer individuelle gesetzt wurde, ist einen Riesenschritt näher gekommen. Tanzen sehe ich wie das Meer: Es gibt eine Menge Sachen, wovon wir davon noch nicht genug Wissen, dennoch wissensdurstig sind um weiter in die Tiefe der Materie zu gehen. Dafür möchte ich mich nochmals bei Ihnen bedanken. Es war mir ein Privileg und ebenfalls einer der schönsten Momente meines Lebens“